03.03.2021

Hörbildung im „Museum der ausgestorbenen Klänge“

Unsere Kommunikation wird immer digitaler (und leiser). Noch ist uns – jedenfalls den Älteren unter uns – der Klang des Wählscheibentelefons, des Diktiergeräts, der analogen Schreibmaschine oder des Münztelefons vertraut. Ersetzt durch Smartphones und PCs mit Spracherkennung, sind nicht nur sie aus unserem Alltag verschwunden, sondern mit ihnen auch ihre charakteristischen Töne und Geräusche.

Die Agentur ChunDerksen – Gründungspartner unseres Eigenprogramms Klang.Forscher! im Jahr 2014 – hat deshalb ein Online-Archiv für ‚aussterbende‘ Klänge aufgebaut: „Conserve the Sound“. Es ist ein audiovirtuelles Museum, das es ermöglicht, in die Vergangenheit hineinzuhorchen. Sortiert nach Jahrzehnten und Themen, können Klänge, Töne und Geräusche früherer Zeiten aufgefunden und abgespielt werden. Begleitend kommen Menschen in Text- und Videointerviews zu Wort und vertiefen damit den Blick in die Welt der verschwindenden Geräusche. „Conserve the Sound“ wurde mit dem Deutschen Kulturförderpreis 2013 ausgezeichnet. Die Sammlung der Klänge und Geräusche wird seitdem fortlaufend erweitert.

Das Online-Archiv von ChunDerksen sensibilisiert für die große Vielfalt der Klänge. Neugier für diese Klangvielfalt zu wecken, ist auch das Ziel des Eigenprogramms Hör.Forscher!, das 2019 aus dem ehemaligen Programm Klang.Forscher! entstanden ist. Es vereint in Zusammenarbeit mit der Stiftung Zuhören und dem Netzwerk Junge Ohren die beiden Programmsäulen Klang.Forscher! und KLANGRADAR unter einem Dach. Die Programmpartner wollen mit den Hör.Forschern! Kinder und Jugendliche zum bewussten Hören und Zuhören anregen. „Conserve the Sound“ ermöglicht es dabei, nicht nur die Töne der Gegenwart, sondern auch die Töne der Vergangenheit akustisch zu erfahren.

Wir laden Sie ein, sich hier selbst einen Eindruck von dem „Museum der ausgestorbenen Klänge“ zu machen.

Dietrich-Oppenberg-Medienpreis für ein Porträt über Mirai Mens – die Gewinnerin des Deutschen Lesepreises 2019

Am 28. März 2021 erschien in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung ein Porträt über die „Bookstagrammerin“ Mirai Mens, die 2019 den Deutschen Lesepreis in der Kategorie „Herausragendes individuelles Engagement“ erhalten hat.

mehr ...

Einblicke – Wirkungsbericht 2020

Krise als Chance – so lautet der Themenschwerpunkt unseres Wirkungsberichts 2020. Die Coronakrise als Chance zu begreifen, ist seit Beginn der Pandemie die Leitlinie der Stiftung.

mehr ...

„Löwenstark – Der BildungsKICK“: Kooperation mit dem Hessischen Kultusministerium

Wir unterstützen das Förderprogramm „Löwenstark – Der BildungsKICK“. Das Hessische Kultusministerium hat dieses Bildungsprogramm aufgelegt, um die Folgen des pandemiebedingt ausgefallenen oder virtuell durchgeführten Unterrichts für Kinder und Jugendliche abzufedern.

mehr ...