Historie

Gegründet wurde die PwC-Stiftung im Dezember 2002 durch eine Initiative der Führungskräfte von PwC Deutschland. Bis 2014 hat sich die Stiftung fast ausschließlich der Förderung von kultureller Bildung verschrieben. Zielgruppe waren dabei immer Kinder und Jugendliche, die von Hause aus keinen direkten Zugang zu Kunst- und Kulturinstitutionen haben. 2015 wurde dann das Förderprofil ergänzt um die Komponente der ökonomischen Bildung. Eine Brücke zu schlagen zwischen der ökonomischen und der kulturellen Bildung ist von nun an das Ziel der PwC-Stiftung.
Näheres zu unserem Leitbild finden Sie hier.

Der Werdegang der PwC-Stiftung

Gründung der
PwC-Stiftung und Verleihung des 1. Zukunftspreis
2003
Start der Young Americans
Schulworkshops
2006
Veröffentlichung
der Potenzialstudie
'Hoch hinaus'
2007
Start des Eigenprogramms
Kultur.Forscher!
2008
Start der
Crossover
Schulworkshops
mit Samy Deluxe
Start des Initiativprojekts
Mathe.Forscher
2010


Auszeichnung mit Kulturförderpreis
und zehnjähriges Stiftungsjubiläum
2013
Start der Eigenprogramme
Klang.Forscher! und
Wirtschafts.Forscher!
2015
Ausweitung Förderprofil
neue Eigenprogramme
Transfer
Festigung
Nachhaltigkeit
Strukturelle Positionierung
Strategieprojekte
1. Eigenprogramm
"Eintauchen in die Szene"
Einzelprojektförderung
Preisverleihungen
Bekanntmachung

Das könnte Sie auch interessieren