29.03.2022

Jubiläumsjahr 2022 und neues Erscheinungsbild der PwC-Stiftung

Die PwC-Stiftung wird im Juli dieses Jahres 20 Jahre alt. 2022 ist unser Jubiläumsjahr! Mit Blick auf das Stiftungsjubiläum haben wir das Erscheinungsbild bzw. Corporate Design der PwC-Stiftung überarbeitet. Hervorzuheben ist die Ablösung unserer alten Wortmarke durch eine neue Wort-Bild-Marke, die wir ab sofort in unserer internen wie externen Kommunikation verwenden. Sie ist gekennzeichnet durch drei ineinandergreifende Rechtecke und ähnelt in Formsprache und Farbgebung bewusst derjenigen unserer Stifterin, der PwC GmbH WPG. Mit dieser optischen Annäherung möchten der Stiftungsvorstand und das PwC-Stiftungsteam ihre Dankbarkeit dafür ausdrücken, dass das Unternehmen mit seiner ersten Spende im Jahre 2002 nicht nur den Grundstock für das Stiftungskapital gelegt hat, sondern die Arbeit der Stiftung seitdem auch mit einer großzügigen jährlichen Spende unterstützt.

Als die Stiftung im Jahr 2002 gegründet wurde, war digitaler Unterricht noch kein Thema. Angesichts der fortschreitenden Digitalisierung wurde die Förderung der Digitalkompetenz von Kindern und Jugendlichen 2019 zu einem unsere drei Eigenprogramme – Wirtschafts.Forscher!, Hör.Forscher! und Kultur.Forscher! – durchziehenden Querschnittsthema. Für das Wirtschafts.Forscher!-Programm wagten wir eine Neuerung und entwickelten eine digitale Lehr- und Lernplattform, das „Wi.Fo!-Lab“. Es enthält 12 multimediale Module zu wirtschaftsethischen Fragestellungen, die Ende 2021 fertiggestellt wurden. Gemeinsam mit unseren Partnern konzipierten wir im Zuge der Covid-19-Pandemie ähnliche „Labs“ für unsere kulturellen Eigenprogramme, die Hör.Forscher! und die Kultur.Forscher!. Zugleich erprobten wir mit unseren virtuellen „Themenwochen“ ein neues digitales Format. Es ermöglicht, kulturästhetische und werteökonomische Fragestellungen zu verbinden.

Den – inzwischen unsere Stiftungstätigkeit charakterisierenden – thematischen Dreiklang „Ethische Wirtschaftsbildung – Ästhetische Kulturbildung – Digitale Bildung“ haben wir im letzten Jahr im Leitbild der PwC-Stiftung verankert. Heute freuen wir uns, unsere neue, aus dem Stiftungsnamen und drei ineinandergreifenden Rechtecken bestehende Wort-Bild-Marke der Öffentlichkeit zu präsentieren. Sie wurde mit kollegialer Unterstützung des PwC-Kommunikationsteams entwickelt, dem wir an dieser Stelle noch einmal herzlich danken. Die drei Rechtecke visualisieren den Dreiklang unserer inhaltlichen Ausrichtung so prägnant, dass wir sie wohl schon bald auch isoliert in unserer Kommunikation verwenden können – gewissermaßen als ein die PwC-Stiftung symbolisierendes „Icon“.

Bewerbungsstart für den Deutschen Lesepreis 2023

Am 05. April 2022 hat die Bewerbungsphase für den Deutschen Lesepreis 2023 begonnen – der bundesweit wichtigsten Auszeichnung für Personen und Einrichtungen, die sich für die Leseförderung stark machen. Bis zum 30. Juni d.J. können Projekte unter www.deutscher-lesepreis.de eingereicht werden.

mehr ...

Tag der Handschrift 2022 – Online-Preisverleihung am 1. April 2022

"Was bedeutet Freiheit für Dich?", "Wann fühlst Du Dich richtig frei?", "Wie definierst Du Freiheit?" Diese Fragen stellte die Stiftung Handschrift hessischen Schülern der 6. und 7. Klassen im Rahmen ihres Schülerschreibwettbewerbs 2022, den die PwC-Stiftung seit der ersten Ausschreibung im Jahre 2018 als Förderer unterstützt. Etwa 9.500 handschriftlich verfasste Briefe haben die Fach-Jury erreicht.

mehr ...

Wirtschaftsethik für künftige Führungskräfte aus Russland und Deutschland

Der 24. November 2021 war ein besonderer Tag: Erstmals hat die PwC-Stiftung russische und deutsche Nachwuchsführungskräfte empfangen und Grundfragen der Wirtschaftsethik mit ihnen diskutiert.

mehr ...